AGB

Die Bearbeitung erfolgt umgehend nach Eingang Ihrer schriftlichen oder mündlichen Auftragserteilung. Mit der Auftragserteilung erkennen sie die AGB von TransFormat an.

Für die wettbewerbs-, berufs- und kennzeichnungsrechtliche Zulässigkeit und Schutzfähigkeit der Arbeiten haftet TransFormat nicht. TransFormat führt keine markenrechtliche Prüfung durch, dies obliegt dem Auftraggeber.

TransFormat überträgt dem Kunden nach vollständiger Begleichung der Rechnung an den für ihn ausgeführten Werken ein einfaches, räumlich und zeitlich unbegrenztes Nutzungsrecht ausschließlich zur Verwendung in den vom Kunden bestellten Werken ohne das Recht zur Weitergabe an Dritte oder zur Sublizenzierung. Die Arbeiten dürfen nicht im Original oder bei der Reproduktion ganz oder in Teilen bearbeitet oder verändert werden. Ein Exklusivnutzungsrecht für Layouts wird nicht gewährt. Es erfolgt kein Konkurrenzausschluss. Ihre Daten werden vertraulich behandelt. Eine Datenweitergabe erfolgt nicht.

Nach 5 – 15 Arbeitstagen nach ihrer Auftragserteilung erhalten Sie einen Layoutvorschlag. Anschließend haben Sie die Möglichkeit zu kostenlosen Layoutkorrekturen des Vorschlags. Satzfehler korrigieren wir kostenlos. Erhalten wir von Ihnen innerhalb von 10 Arbeitstagen keine Reaktion, so gilt unser Layoutvorschlag bzw. der letzte Korrekturabzug als genehmigt. Darüber hinausgehende Änderungen oder weitere Korrekturphasen berechnen wir nach Aufwand zu einem Stundensatz von brutto 60 Euro.

Unmittelbar nach der Übermittlung unserer Vorschlages erhalten Sie die Rechnung. Sie bezahlen unsere Dienstleistung per Überweisung innerhalb einer Woche ab Rechnungsdatum. Anschließend erhalten Sie die Satzdatei als druckfertiges PDF mit allen Angaben zu Ihrem Layout wie im Angebot beschrieben. Änderungswünsche, die nach erfolgter Rechnungstellung/Zahlung erfolgen und über die im Leistungsumfang vereinbarten Korrekturphasen hinausgehen, werden nachträglich nach Zeitaufwand berechnet. TransFormat tritt nicht in Vorleistung für Leistungen Dritter. Haben Sie sich z. B. für ein Angebot mit Druck entschieden, dann erfolgt der Druck erst nach Zahlungseingang. Alle Drucksachen werden innerhalb Deutschlands frei Haus geliefert.

Weiter gelten unsere Allg. Geschäftsbedingungen.

 

Allgemeine Geschaeftsbedingungen (AGB)

1. Urheberschutz und Nutzungsrechte

1.1 Regelfall: das Auftragswerk
Der TransFormat erteilte Auftrag ist ein Urheberwerkvertrag (Auftragswerk). Vertragsgegenstand ist die Schaffung des in Auftrag gegebenen Werkes sowie die Einräumung von Nutzungsrechten an diesem Werk. Es gelten die Vorschriften des Werkvertragsrechtes und des Urheberrechtsgesetzes.
1.2 Die Arbeiten (Entwürfe und Werkzeichnungen) von TransFormat sind als persönliche geistige Schöpfungen durch das Urheberrechtsgesetz geschützt, dessen Regelungen auch dann als vereinbart gelten, wenn die nach § 2 UrhG erforderliche Schöpfungshöhe nicht erreicht ist.
1.3 Ohne Zustimmung von TransFormat dürfen die Arbeiten einschließlich der Urheberbezeichnung weder im Original noch bei der Reproduktion geändert werden. Jede Nachahmung auch von Teilen des Werkes ist unzulässig.
1.4 Die Werke von TransFormat dürfen nur für die vereinbarte Nutzungsart und den vereinbarten Zweck im vereinbarten Umfang verwendet werden. Mangels ausdrücklicher Vereinbarung gilt als Zweck des Vertrages nur der vom Auftraggeber bei Auftragserteilung erkennbar gemachte Zweck. Das Recht, die Arbeiten in dem vereinbarten Rahmen zu verwenden, erwirbt der Auftraggeber/Verwerter mit der Zahlung des Regelhonorars.
1.5 Wiederholungsnutzen (z.B. Nachauflage) oder Mehrfachnutzungen (z.B. für ein neues Produkt) sind honorarpflichtig; sie bedürfen der Einwilligung von TransFormat.
1.6 Die Übertragung eingeräumter Nutzungsrechte an Dritte bedarf der Einwilligung von TransFormat.
1.7 Über den Umfang der Nutzung steht TransFormat ein Auskunftsanspruch zu.

2. Honorar

2.1 Entwurf und Werkzeichnung sowie Einräumung des Nutzungsrechts bilden eine einheitliche Leistung. Für diese Leistung berechnet TransFormat a) das Regelhonorar für die genutzte Entwurfsarbeit, b) das Werkzeichnungshonorar.
2.2 Übt der Auftraggeber seine Nutzungsoption nicht aus und werden keine Nutzungsrechte eingeräumt, berechnet TransFormat ein Abschlagshonorar.
2.3 Die Berechnung der Honorare richtet sich, soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, nach den Honorarempfehlungen der Allianz der deutschen Designer AGD.
2.4 Eine unentgeltliche Tätigkeit, insbesondere die kostenfreie Schaffung von Entwürfen, ist nicht berufsüblich.
2.5 Vorschläge und Weisungen des Auftraggebers aus technischen, gestalterischen und anderen Gründen und seine sonstige Mitarbeit haben keinen Einfluß auf das Honorar; sie begründen auch kein Miturheberrecht, es sei denn, dass dies ausdrücklich vereinbart worden ist.
2.6 Die Honorare sind unmittelbar nach der Ablieferung der Arbeiten fällig. Werden Arbeiten in Teilen abgeliefert, so ist das entsprechende Teilhonorar jeweils bei Ablieferung des Teiles fällig. Erstreckt sich die Ausführung eines Auftrages über einen längeren Zeitraum, so kann TransFormat Abschlagszahlungen entsprechend dem erbrachten Arbeitsaufwand verlangen.

3. Zusatzleistungen, Neben- und Reisekosten

3.1 Für Reisen, die nach Abstimmung mit dem Auftraggeber/Verwerter zwecks Durchführung des Auftrags oder der Nutzung erforderlich sind, oder für Reisen und Fahrten eines Vertreters von TransFormat die der Auftrag ohnehin erfordert, werden die entsprechenden Kosten und Spesen berechnet.

4. Eigentumsvorbehalt und Versendungsgefahr

4.1 An den Arbeiten von TransFormat werden nur Nutzungsrechte eingeräumt, ein Eigentumsrecht wird nicht übertragen.
4.2 Die Originale sind nach angemessener Frist unbeschädigt an computersatz.de zurückzugeben, sofern nicht ausdrücklich eine anderslautende Vereinbarung getroffen wurde.
4.3 Die zur Schaffung des in Auftrag gegebenen Werkes nötigen Zusatzleistungen (z.B. Negative, Bildabzüge, Manuskripte, Zeichnungen und Illustrationen, Elektronische Daten usw.) bleiben Eigentum von TransFormat, sofern sie von TransFormat erstellt wurden. Eine Verpflichtung zur Herausgabe besteht nicht, es sei denn, dass dies ausdrücklich vereinbart worden ist. Dies gilt insbesondere für Quell- und Satzdaten, also offene/bearbeitbare Dateien. Ein Nutzungsrecht wird nur auf das fertige Auftragswerk vergeben.
4.4 Zusendung und Rücksendung der Arbeiten erfolgen auf Gefahr und für Rechnung des Auftraggebers/Verwerters.

5. Korrektur und Drucküberwachung

5.1 Vor Druckbeginn ist TransFormat die Druckfreigabe zu erteilen. Diese erfolgt nach Ihrer abgeschlossenen Korrektur. TransFormat haftet nicht für übersehene orthografische Fehler.

6. Haftung

6.1 Eine Haftung für die wettbewerbs- und zeichenrechtliche Zulässigkeit ihrer Arbeiten wird von TransFormat nicht übernommen; gleiches gilt für deren Schutzfähigkeit.
6.2. Der Auftraggeber/Verwerter übernimmt mit der Genehmigung der Arbeiten die Verantwortung für die Richtigkeit von Bild und Text.
6.3 Soweit TransFormat auf Veranlassung des Auftraggebers/Verwerters Fremdleistungen in dessen Rechnung in Auftrag gibt, haftet TransFormat nicht für die Leistungen und Arbeitsergebnisse der beauftragten Leistungserbringer.
6.4 Die Freigabe von Produkten und Veröffentlichung obliegt dem Auftraggeber/Verwerter. Delegiert der Auftraggeber/Verwerter im Ausnahmefall die Freigabe in ihrer Gesamtheit oder in Teilen an TransFormat, stellte er sie von der Haftung frei.
6.5 Bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz ist eine Haftung von TransFormat nicht ausgeschlossen.
6.6. TransFormat führt sämtliche Arbeiten nach bestem Können und Wissen aus. Sollte infolge grober Fahrlässigkeit ein Schaden entstehen, haftet TransFormat bis zur vollen Höhe des für die betreffende Arbeit zustehenden Honorars.

7. Belegexemplare und Eigenwerbung

Von vervielfältigten Werken sind TransFormat mindestens 10 Belegexemplare unentgeltlich zu überlassen. Sämtliche von TransFormat erstellte Arbeiten dürfen im Rahmen der Eigenwerbung verwendet und veröffentlicht werden, es sei denn, der Auftraggeber widerspricht diesem aus wichtigem Grund.

8. Gestaltungsfreiheit

8.1 Für TransFormat besteht im Rahmen des Auftrags Gestaltungsfreiheit.

8.2. Die TransFormat überlassenen Vorlagen (z.B. Texte, Fotos, Muster etc.) werden unter der Voraussetzung verwendet, daß der Auftraggeber/Verwerter zur Verwendung berechtigt ist.

8.3 Die Unterlagen die der Auftraggeber TransFormat zur Verfügung gestellt hat, braucht TransFormat nur aufzubewahren und zurückzugeben, wenn die Rückgabepflicht offensichtlich ist oder wenn der Auftraggeber bei der Übergabe bzw. Übersendung darauf besonders hingewiesen hat. Die Haftung von TransFormat für rückgabepflichtige Unterlagen bleibt auf den Auftragswert begrenzt.

9. Erfuellungsort

Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist Leipzig.

10. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einer oder mehrerer der vorstehenden Bestimmungen lässt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die den mit ihr verfolgten wirtschaftlichen Zweck soweit wie möglich verwirklicht. Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform.


Impressum